Mittwoch, 27. Juli 2016

27.7.2016 Moldnupur - Vik - Skogarfoss - Seljalandsfoss - Moldnupur


Auch der neue Tag beginnt mit strahlendem Sonnenschein.
Weil wir eigentlich schon alles in der Gegend durch haben, fahren wir noch mal nach Vik, eigentlich um die versteinerten Trolle von der anderen Seite im Morgenlicht vom Strand aus aufzunehmen.
*
Der Blick zurück über den bewachsenen Strand hinauf zur Dorfkirche hat aber auch was.
Der Weg aus Vik hinaus wieder in Richtung Skogafoss führt durch grüne Bergwelten. Wir halten kurz an und klettern über einen Zaun.
Schließlich halten wir noch mal am Skogafoss im grellen Sonnenlicht...
...und Kaffeepause in der Mittagssonne.
Dann noch ein Stopp am Eyafjallajökull, weil der Kopf endlich mal ohne Wolken ist, wenn sich auch im Hinterland schon wieder Wolken zeigen...
… und an alten isländischen Häuschen in der Felswand.
 *
Zum Dinner um 17 Uhr fahren wir noch mal zum Skogafoss und machen, wieder zurück am Hotel, einen Exkurs zu den hiesigen Islandpferden (denen man sorglos abgemähtes Gras zum Fressen hinwirft - was man bei uns ja immer nicht tun soll), einigen Stuten mit Fohlen...
*
*

*
*
*
*
... einem laut piependen Regenbrachvogel auf und neben der kleinen Zufahrtstraße zum Hotel...
... und sonstiger Herde.
 *
 *
Da Thomas vom Seljalandsfoss ja gestern noch keine Langzeit-Aufnahmen mit der K1 gemacht hat (weil ich den Filter hatte), fahren wir heute Abend noch mal hin. Erst sieht es nach zu vielen Wolken aus, aber wahrscheinlich wird es schöner als am Tag vorher (weil Sonnenuntergänge mit Wolken sowieso viel schöner sind als ohne).
Da es bis zum Sonnenuntergang noch etwas dauert, setzt mich Thomas vorher noch mal an der Höhle des Gljúfurárfoss ab. Am dazugehörigen Campingplatz kann ich auch schon ein schönes Foto machen:
An der Höhle zeigt sich schon am Eingang ein Regenbogen (wegen der tiefstehenden Sonne)...
... der Eingang sieht rückblickend auch von innen interssant aus.
 *
*
Schließlich mache ich nach einigen anderen Fotos vom Höhlen-Wasserfall...(noch ein foto)

*
...dann ein Selbstportrait von mir ;-)
Als ich die Höhle verlasse beginnt sich schon abzuzeichnen, dass das ein wunderbarer Sonnenuntergang wird.
 *
Ich eile zurück zum Wasserfall, wo Thomas sich schon positioniert hat. Hier ein paar Fotos, die den Lichtverlauf zeigen.
 *
 *
 *
Heute war dann eindeutig der Sunset der Star, nicht der Wasserfall. Hier noch ein paar von mir...
 *
 *
... und von Thomas.
 *
 *
 *
 *
Wer mag findet hier zwei kurze Videos dazu: kurzes Video  und längeres Video.
Auf dem Rückweg zum Parkplatz entstehen  noch mal schöne Sonnenuntergangsbilder ohne...
... und mit Wasser im Vordergrund. 
 *
Als wir zurück zum Hotel fahren, ist der Himmel immer noch unglaublich schön. Ich steige noch mal aus..
 *
 *




Kommentare: