Montag, 18. Juli 2016

18.7.2016 Leirubakki - Landmannalaugar - Gulfoss - Leirubakki



Bei strahlendem Sonnenschein um 8 Uhr auf zum Landmannalaugar-Gebiet. Ohje, was für eine Straße! Bergauf-Bergab, Felsen, Rippen, Löcher... Trotzdem, auch die schwarze Vulkanebene hat was:
Und das Hochland ist karg - aber auch nicht ohne Reize.
Dann kommt eine tiefe Furt kurz vor dem Campingplatz mit den Büdchen.
Wir nehmen den Parkplatz davor und sparen uns die Durchfahrt, sieht nämlich tief aus. Aber das Wasser ist schön blau (Himmelsspiegelung).
Also zu Fuß zum Touristeninfo-Büdchen – die nehmen sogar für eine einseitige Wanderkarte Geld. Dann knapp 4 Std. durch bunteste Gebirgswelten inkl. steilen Auf- und Abstiegen. TOLL! 

*
*
*
 *
 *
Dann die gleiche furchtbare Straße zurück, um bei diesem tollen Wetter dann doch noch den Gullfoss MIT Regenbogen zu bekommen. Glück gehabt!
Noch  mal kurz am Stokkur-Geysir vorbeigeschaut, um auch den im Sonnenlicht abzulichten.
Dann lecker essen im Geysir Hotelrestaurant direkt neben dem Geysir-Gebiet (billiger als gedacht) und noch mal über 1 Std. zurück nach Leirubakki. Ab in den Hot pot! Beim Überspielen der Fotos dann festgestellt, dass ich ab ca. 13.15 Uhr nur noch im RAW-Format fotografiert habe - dachte ich. Dann fanden sich die jpg's auf der zweiten Speicherkarte. War ich doch versehentlich mal wieder an irgendwelche Knöpfe der K3 gekommen. Die Tücken der Technik...

Kommentare:

  1. Ja wie begrenzt - begrenzt schön? Nöö! ;o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) es fehlten halt noch welche. Die waren übrigens auf der zweiten Speicherkarte gelandet...

      Löschen
  2. Ich weiß nicht, warum mir bei #9 so komische Gedanken kommen :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, der sieht wirklich wie ein Dildo aus...

      Löschen